Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

integrationsatlas-chemnitz

Information | Koordination | Integration

Netzwerk Arbeitsmarktintegration

   Mensch bleiben. Integration gestalten.



Integration funktioniert nur, wenn alle Menschen aufeinander zugehen. CBZ leistet eine umfangreiche Bildungs-arbeit und ist als Bildungsträger durch TÜV Rheinland CERT GmbH zertifiziert. Das Netzwerk Lebens-perspektiven  e.V. initiiert vielfältige Angebote für alle Altersgruppen, ist als gemeinnütziger Träger anerkannt und steht für Toleranz,  Gleich-berechtigung, Frieden und Völkerverständigung.

Archiv

 

 

Kinder schminken Kinder schminken 23.09.2017 - Meet New Friends in Chemnitz - Begegnungsfest

Rund 800 Besucher kamen zur Veranstaltung „Meet New Friends“ in das Archäologiemuseum smac in Chemnitz. Chemnitzer Vereine und Institutionen stellten sich vor. Auch ehrenamtlich Tätige hatten die Gelegenheit, ihr Freizeitangebot zu präsentieren und Interessierte zu ihren Treffs einzuladen. Begleitet wurde der Tag von einem bunten Bühnenprogramm, Kaffee, Kuchen und Aktionen für Kinder. Netzwerk Lebensperspektiven war mit Kinder schminken und Bastelangeboten vertreten. Veranstalter: Familienverein für Groß und Klein e.V. in Chemnitz.

 

25.01.2017 Fachtagung Integrationspraxis in der HWK Chemnitz

 

200200Rund 150 Frauen und Männer folgten der Einladung der Migrationsbeauftragten der Stadt Chemnitz zur Fachtagung "Integrationspraxis" in die Handwerkskammer Chemnitz. Die Veranstaltung richtete sich besonders an "Praktiker" aus der sozialen Betreuung, Unterbringung und sonstigen Versorgung von Asylsuchenden und andere Zuwanderer. Es ging um Zahlen, Fakten und Maßnahmen auf Bundesebene, Landesebene und ganz konkret in der Stadt Chemnitz. Es wurde über Neuregelungen im Ausländer-, Asyl- und Aufenthaltsrecht informiert und deren Auswirkungen vor Ort. Zudem gab es 5 Workshops zu den Themen: Dolmetscher im Einsatz, Zuwanderer aus der EU in Chemnitz, Berufliche Bildung als Brücke in den Arbeitsmarkt, Sicherheit und Sicherheitsgefühl im Quartier und Rolle der Religion bei der Flüchtlings- und Integrationshilfe. Dabei kam der Erfahrungsaustausch nicht zu kurz. Alles in Allem eine sehr niveauvolle und gelungene Veranstaltung, die vielseitige Einblicke in die Arbeit der Akteure sichtbar macht.

 

 

25.11.2016 - Thema Bewerbungen im Family Culture Club.

Beratung zur Bewerbung mit NeLe e.V. Beratung zur Bewerbung mit NeLe e.V. Viel Wissenswertes gab es für die Familien vom Netzwerk Lebensperspektiven e.V. Karin Einenkel, erklärte wie man sich in Deutschland für einen Job bewirbt und hatte viele Fragen zu beantworten.

 

 

 

 

 

 

25.10.2016 - Exkursion in das Industriemuseum Chemnitz.

Industriemuseum DampfmaschineIndustriemuseum DampfmaschineIndustriemuseum StrickmaschieneIndustriemuseum StrickmaschieneIndustriemuseum AutoindustrieIndustriemuseum Autoindustrie

Industriemuseum HochradIndustriemuseum Hochrad 

 

 

 

 

 

Die Teilnehmenden erfuhren mehr aus der Region. 200 Jahre Industriewandel, besonders die Entwicklung der Autoindustrie, der Maschinenbau und die Textilindustrie fanden großes Interesse. Aber auch die Sonderausstellung zur Radgeschichte wurde mit Begeisterung angeschaut und das Hochrad getestet.  

 

24.09.2016 / 14 bis 18 Uhr - Begegnungsfest "Meet New Frieds" im smac - Archäologiemuseum Chemnitz
Das Begegnungsfest war eine gelungene Veranstaltung, um sich auszutauschen, Spaß zu haben und Neues in Chemnitz zu entdecken. Familien mit und ohne Migrationshintergrund konnten nach interessanten Veranstaltungen suchen, sich über den beruflichen Einstieg, Ehrenamt und allgemeinen Unterstützungsmöglichkeiten informieren.  Vereine und Einrichtungen hatten die Möglichkeit ihre Angebote vorzustellen. Begleitet wurde der Tag durch ein buntes Bühnenprogramm und Aktionen für Kinder. Die Veranstalter Familienverein für Groß und Klein,  Migrationsbeauftragte Stadt Chemnitz, das smac und die Akteure zeigten sich sehr zufrieden mit der ersten Auflage.

 

17.09.2016 / 12 bis ca. 20 Uhr - Eröffnung der Interkulturellen Wochen auf dem Neumarkt in Chemnitz

Eröffnung Interkulturellen Wochen Neumarkt Chemnitz Eröffnung Interkulturellen Wochen Neumarkt Chemnitz Sportliche AktivitätSportliche Aktivität

Eröffnung bei RegenEröffnung bei Regen 

 

 

 

 

Unter dem Motto „Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt.“ wurden am 17.09.2016 auf dem Neumarkt die Interkulturellen Wochen in Chemnitz eröffnet. Über zwei Wochen luden Vereine, Verbände, Bildungseinrichtungen, Kirchgemeinden und Behörden ein, ihre Arbeit kennen zu lernen, sich zu den Themen Migration, Integration, Asyl zu informieren und Angebote für ein tolerantes und friedliches Miteinander zu nutzen. Fortbildungen, Begegnungen, Theatervorstellungen, Konzerte, Länderabende, Sportveranstaltungen, Lesungen und Austausch zwischen verschiedenen Religionen – die Angebotspalette war breit aufgestellt.

 

24.08.2016 - Fachtagung zur Förderung der Integration von Migrantinnen & Migranten in Chemnitz

Am 24.08.2016 fand die Tagung zur Förderung der Integration von Migrantinnen und Migranten in Chemnitz statt. Der IHK-Saal zeigte viele interessierte Gäste und die fünf Workshops waren sehr innovativ. NeLe diskutierte im Workshop "Integration in der Stadtgesellschaft" mit . Viele Dinge wurden angesprochen und Maßnahmen entwickelt, auch das Thema geschlechterspezifische Angebote lag den Aktiven am Herzen. Ergebnisse aus den Workshops sollen in das neue Integrationskonzept der Stadt Chemnitz einfließen.

 

 

15.09.2016 - Vorlesetag in der Stadtbibliothek im Tietz Chemnitz mit NeLe  e. V.

Märchen lesen in der Stadtbibliothek im Tietz Chemnitz Märchen lesen in der Stadtbibliothek im Tietz Chemnitz

Märchen lesenMärchen lesen

Märchen lesen in der multikulturellen  GruppeMärchen lesen in der multikulturellen Gruppe

 

 

 

 

 

 

 

15.06.2016 - Voller Erfolg für die 5. Integrationsmesse

Besucher im DSAtietzBesucher im DSAtietzDie 5. Integrationsmesse war ein voller Erfolg. Knapp 1000 Besucherinnen und Besucher. Mit 60 Anbietern gab es breit gefächerte Angebote, viele Fragen und reichlich Antworten. Die Sprachlotsen waren immer im Einsatz und die Vorträge gut besucht. In Chemnitz beträgt der Ausländeranteil bei über 6 Prozent und laut Arbeitsagentur und Jobcenter sind 1.300 Ausländer als Arbeitssuchende registriert.

Andrang herrschte auch am Stand von NeLe e.V. und CBZ. Sie stellten sich den zahlreichen Fragen zum Thema „Wie bewerbe ich mich richtig in Deutschland?“ und informierten zum Bundesprojekt „Coaching von Müttern mit Migrationshintergrund", Beratungsstand CBZBeratungsstand CBZum den Weg auf den deutschen Arbeitsmarkt zu ebnen. „Gerade hier ist es wichtig, dass die Frauen wissen, was Sie beim Wiedereinstieg in eine Beschäftigung beachten müssen. Oftmals gibt es kein klares Bild, welche berufliche Entwicklung sie nehmen wollen. Dafür sind solche Projekte da, sagt Uta Thiel von CBZ und Karin Einenkel freut sich über die hohe Resonanz beim Bewerbungsmappencheck. Eine Bewerbung erstellen wird ein Dauerthema bleiben, das hat sich auch heute wieder gezeigt. Unsicherheiten beim Lebenslauf und die Gestaltung von Texten für das Anschreiben fallen schwer.“ Die Messe wurde von einer Vorbereitungsgruppe, der Stadt Chemnitz und Solarisförderzentrum organisiert. Einigkeit bestand bei allen Mitwirkenden, die nächste Messe findet wieder statt.

 

11.05.2016 - Netzwerksitzung des Integrationsnetzwerkes Chemnitz.
Es ging um aktuelle Entwicklungen bei der Betreuung Netzwerksitzung im DAStietz  Netzwerksitzung im DAStietz von Asylbewerbern, die Betreuung ausländischer Kinder und Jugendlicher in Wohnprojekten und die medizinische Versorgung in der Asylpraxis am Klinikum Chemnitz. Außerdem wurde über die 5. Integrationsmesse am 15.06.2016 informiert, ausländerrechtliche Regelungen vorgestellt und sehr eindrucksvoll Erfahrungen ausgetauscht. Wie sich zeigte, ist das Engagement vieler Chemnitzer Vereine und Einrichtungen groß. NeLe unterstützt mit seiner Perspektiv-Werkstatt Frauen und Männer bei der beruflichen und gesellschaftlichen Integration.

 

28.04.2016 - "Wege in den Beruf"
Am 28. April 2016 fand von 14:00 bis 16:30 Uhr im Rahmen der Perspektiv-Werkstatt des Verein Netzwerk Lebensperspektiven e. V. ein Kurzseminar zum Thema "Wege in den Beruf" statt. Diskutiert wurde über aktuelle Entwicklungen am Arbeitsmarkt, Berufsbilder und Schulabschlüsse. Im Ergebnis zeigte sich, dass die deutsche Sprache eine wichtige Vorassetzung ist, um Integrationsmöglichkeiten in Chemnitz zu nutzen.
Kontakt: Netzwerk Lebensperspektiven e. V. Tel. 01573 6158270, E-Mail: info@nele-chemnitz.de

 

Stand 13.03.2018